Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Aufgaben als Ausbildungsschule

Aufgaben als Ausbildungsschule an der LVR Förderschule Belvedere

Die Ausbildung zukünftiger LehrerInnen nimmt einen hohen Stellenwert ein.

Lehramtsanwärter(innen)-Ausbildung:

Die LVR Förderschule Belvedere ist als Ausbildungsschule dem Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) in Köln zugeordnet. Die Ausbildung der angehenden FörderschullehrerInnen umfasst 18 Monate. Die LehramtsanwärterInnen werden Klassen zugewiesen, wo sie durch MentorInnen angeleitet und unterstützt werden. Parallel dazu werden sie von momentan 3 Ausbildungsbeauftragten der Schule begleitet und beraten. Wesentliche Aspekte der Lehrerausbildung an der Belvedere sind:

  • Kennenlernen der Tätigkeitsfelder eines Förderschullehrers im Bereich KME
  • Umsetzung der im ZfsL erarbeiteten Theorieanteile in der Praxis
  • Beratung bei der Unterrichtsplanung und deren Umsetzung
  • Durchführung eigenständigen Unterrichtes gemäß der Anforderung der Prüfungsordnung
  • Einblicke in die Arbeitsfelder des Therapiebereiches und in die medizinisch-pflegerische Versorgung
  • Pro Ausbildungsdurchgang werden an der Belvedere bis zu 6 LehramtsanwärterInnen ausgebildet.

Praktika:

Neben der Ausbildung der LehramtsanwärterInnen bietet die Schule in großem Umfang Plätze für Praktika vor und während des Studiums an, die von den Ausbildungsbeauftragten und MentorInnen begleitet werden:

  • Orientierungspraktika während des Studiums
  • Berufsfeldpraktika für StudentInnen anderer Schulformen
  • Halbjährige Praxissemester im Bereich des Masterstudiums

So absolvieren pro Jahr ca. 30 StudentInnen ihre verschiedenen Praktika an der Belvedere, davon ca. 10 Praxissemester.

Schließlich bietet die Belvedere auch Kölner SchülerInnen ein Schülerpraktikum an.

Nach oben